Aktuelles zur Corona-Frage

Hier finden Sie Informationen anlässlich des Corona-Virus (Update 14.7.2020) zu folgenden Bereichen:

  • Aktuelles Gemeindeleben
  • Situation im Kinderhaus

Gemeindeleben

 Gruppen und Kreise nehmen wieder ihren Betrieb auf, mit entsprechenden Hygienekonzepten:

Philippus-Chor nur bei gutem Wetter im Freien, Posaunenchor ebenfalls. Der Bibelgesprächskreis und die Kirchenmäuse sowie die Konfirmanden treffen sich ab Herbst wieder. Da wir uns aus verschiedenen Schulen zusammensetzen wäre jetzt zwar an Einzeltischen

Gottesdienste: Auf www.youtube.com/PhilippuskircheEisingenKistWaldbrunn veröffentlichen wir weiterhin kurze Andachten und Impulse unserer Putzfrau.

Seit dem 7.6.2020 finden sonntags wieder um 10 Uhr Predigtgottesdienste in der Philippuskirche statt! Herzlich willkommen! Beim Kommen und Gehen bitte mit Mund-Nase-Maske und Abstand. Auf dem Platz darf die Mund-Nase-Maske abgenommen werden. Wir haben derzeit 28 Sitzplätze und können auch draußen unter den Platanen einen Lautsprecher aufstellen!

Taufen und Trauungen sind inzwischen unter denselben Bedingungen wie Gottesdienste möglich, als Freiluftgottesdienst auch unter den Platanen. Der Abstand muss hier auch beim Segen gewahrt werden. Taufen sind im Moment nicht im Gottesdienst, sondern als eigene Gottesdienste zu gesonderten Terminen durchzuführen. Für Termine melden Sie sich bitte im Pfarramt!

Geburtstagsbesuche werden im Moment weiterhin durch Post und Telefonate ersetzt, da ich viele Kontakte in allen drei Orten sowie im ganzen Dekanat, in Kindergarten, Schulen und Diakonie habe und deswegen größtmögliche Vorsichtsmaßnahmen noch aufrecht erhalte. Wir werden Sie nach der Corona Zeit zu einem Geburtstagskaffee in die Kirche einladen!

Beerdigungen und Seelsorge finden selbstverständlich weiterhin statt, unter entsprechenden Vorgaben. Ich stehe gerne für (Telefon-)gespräche oder E-Mail-Seelsorge zur Verfügung. Bitte einfach melden: Kirsten.Mueller-Oldenburg@elkb.de oder  Tel. 3174.

Als Christen ist es für uns selbstverständlich, uns für die Gemeinschaft einzusetzen. Sollten Sie Hilfe bei Einkäufen brauchen, dann melden Sie sich bitte. Wenn Sie mithelfen und für andere einkaufen oder andere Hilfe anbieten möchten, ebenso. 

Situation im Kinderhaus

Im Kinderhaus gilt noch immer auf Anordnung des bayerischen Staatsministeriums ein eingeschränktes Betretungsverbot für die Kinder und Eltern. Auch nach dem 1. Juli sind wir weiterhin nicht im offenen Arbeiten und haben Vorschriften wie zum Beispiel die Symptomfreiheit der Kinder. Natürlich sind wir nicht beim ersten Nieser sofort am Telefon, sondern wenn die Nase eines Kindes dauerhaft läuft oder es dauerhaft hustet, müssen wir Sie leider bitten, das Kind abzuholen. Genauere Informationen im Elternbrief des bay. Staatsministeriums oder im Kinderhaus erfragen.

Zum Elternbeitrag: unsere Fixkosten, also Personal und alle Kosten rund ums Gebäude laufen weiter. Wir möchten auch nach dieser Zeit für alle Kinder als solventer Betrieb mit genügend gutem Personal und guter Austattung zur Verfügung stehen. Die Elternbeiträge sind (wenn Sie das mal hochrechnen, wird Ihnen das auch schnell klar sein) ein wichtiger Teil davon. Wir sind kein Unternehmen, das auf Profit rechnet, sondern Einnahmen und Ausgaben halten sich bei uns in der Regel die Waage. Wir sind froh, dass der Staat Bayern die Gebühren von März bis Juni übernommen hat, auch wenn es leider nur für die Kinder zutrifft, die wirklich nicht in der Einrichtung anwesend waren. Da wir als neu gestartete Einrichtung keinerlei Rücklagen haben, können wir nicht einfach Gebühren erlassen, für die wir keinen Ersatz vom Staat bekommen. .

Corona Hilfe: Einkaufhilfe für Risikopersonen

In Kist, Eisingen und Waldbrunn gibt es jeweils HIlfe beim Einkaufen!

Für alle Ortschaften gilt: sollten Sie Vermittlung benötigen, Hilfe anbieten wollen oder in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich auch an Pfarrerin Kirsten Müller-Oldenburg wenden (Tel. 3174). Ich vermittle Sie weiter!

Für die Kister gibt es hier schon einen Flyer zum download.