Tandemflug von Björn Hauschild

Ausstellung mit neuen Werken von Björn Hauschild: „Phönix“ vom 8.3.-5.4.2020

Öffnungszeiten: samstags 15-18 Uhr, sonntags 11-13 und 15-18 Uhr, Sonntag, 15.3. durchgehend    11-18 Uhr, Montag, 16.3. 18-21 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel 09306/3624

So, 8.3., 10 Uhr, Vernissage im Gottesdienst (Festpredigt: Pfr. Dr. Günter Breitenbach)

So, 15.3., 11-18 Uhr, Teilnahme an den „Kulturpunkten Würzburg“ mit Gelegenheit zum Gespräch mit dem Künstler zwischen 11 und 13 sowie zwischen 15 und 18 Uhr

Mo, 16.3., 21 Uhr, Andacht zum Gedenken an die Zerstörung Würzburgs, Gitarre: Markus Joppich

Fr, 20.3., 19.30 Uhr, Konzert „Così è la vita – So ist das Leben“: Das Leben in seiner Vielfalt – zwischen Wunsch und Wirklichkeit – ist das Thema des neuen Programms von Allegro ma non troppo. Lieder und Texte mit Birgit Hutzel (Akkordeon, Percussion, Gesang), Uli Preu (Geige, Gitarre, Gesang), Hermann Tzschaschel (Gitarre, Gesang), Siegfried Hutzel (Cello, Gesang) 

Mi, 25.3., 19.30 Uhr, „Von einem, der nicht aufgibt“ Der alttestamentliche Josef, seine Resilienzkräfte – und ich! Impulse – Bibel(arbeit) – Besinnung – Austausch mit Pastoralreferentin Brigitte Zecher und Pfarrerin Kirsten Müller-Oldenburg

Sa, 4.4., 9- ca. 15 Uhr, Ökumenischer Oasentag: Meditation, Stille und Geführtes Zeichnen mit Diakon i. R. Lothar Bock, Martina Dittmann, spirituelle Wegbegleitung, und Pfarrerin Kirsten Müller-Oldenburg 

So, 5.4., 10 Uhr, Finissage im Gottesdienst

Das Fabeltier Phönix kann als Symbol für das persönliche Sich-emporarbeiten aus Niederlagen und Krisen dienen wie auch als Bild für die Auferstehung Christi aus dem Tod. Christus nimmt mich dabei mit, an ihm kann ich mich festhalten und er befreit mich aus Ängsten und Grenzen. Wie in einem „Tandemflug“ darf ich mich von ihm tragen lassen. Hauschilds Werke verbildlichen dieses Thema in verschiedenen Variationen.

www.bjoernhauschild.de